Küchenutensilien, neue Schule, neue Schuluniform, Möbeltransport: Aufbruchstimmung in der St. Joseph School

Download
Schule_Schuluniform_Umzug_Bilder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.5 MB

Die Situation der Schule und der Menschen in schweren Zeiten: Einblicke

Mai 2022

Download
Beschreibung der Situation in Nairobi: Auswirkungen des Ukraine Krieges und auch der Corona-Pandemie für die Menschen vor Ort
In diesem Interview mit unserem Vereinsmitgründer Raimund Brockhoff schildert George Makori u.a. die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine für die Menschen in den Slums. Zudem geht es um die Dürre in Kenia sowie um die bevorstehenden Wahlen.
Video1.mp4
QuickTime Video Format 53.4 MB
Download
Rundgang durch den Slum (Teil 1)
George Makori zeigt den Slum, in dem die St Joseph School liegt, und guckt nach den Kindern.
Video2.mp4
QuickTime Video Format 13.6 MB
Download
Rundgang durch den Slum (Teil 2)
Video3.mp4
QuickTime Video Format 6.1 MB

Aus der St. Joseph School: Frühjahr 2022


Newsletter aus Kenia (Spätherbst 2021)

Im November hat uns ein Newsletter aus Kenia erreicht, der über die Entwicklungen und aktuelle Geschehnisse vor Ort berichtet. Im Folgenden eine kurze Zusammenfassung:

George Makori, der Schulleiter der St. Joseph School, bedankt sich für Ihre Spenden und Unterstützung in diesem Jahr. Diese ermöglichen einen geregelten Schulalltag, unter all den hygienischen Vorgaben, die die kenianische Schulaufsichtsbehörde vorgibt. Die Kinder bekommen so täglich ein Frühstück und Mittagessen, Schulmaterialien und eine Schuluniform.

Dieses Jahr konnten 10 neue Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, sodass eine neue Lehrerin eingestellt wurde, um den erhöhten Unterrichtsbedarf insbesondere auch für den nun fünften Jahrgang abdecken zu können. Insgesamt besteht die Schulgemeinschaft nun aus 52 Schülerinnen und Schülern (35 Mädchen und 17 Jungen), vier Lehrerinnen, einer Köchin und dem Schulleiter.

Aufgrund der auch vor Ort steigenden Lebenshaltungskosten wurden von Seiten des Vereins die Gehälter angepasst. Die Lehrerinnen erhalten nun 120 € monatlich (ursprünglich 100 €), die Köchin 90 € (vorher 60 €). Georges Gehalt bleibt gleich bei 180 € monatlich. Die Lehrerinnen und Köchin sind sehr dankbar über diese Gehaltserhöhung.

Es wurde zudem ein neues Gebäude angemietet. Durch den wachsenden Jahrgang und die Vorgaben der Schulaufsichtsbehörde war es nötig, einen neuen Klassenraum in einem anderen Gebäude anzumieten. In diesem Gebäude wurde ebenfalls die Küche eingerichtet. Da die sanitären Anlagen dort gemeinsam mit anderen Bewohnern genutzt werden und die Lehrer die Gebäude stetig wechseln müssen, wurde weiter nach einem größeren Gebäude gesucht. Nach längerer Suche wurde ein passendes gefunden. Dieses stand zweieinhalb Jahre leer, befindet sich in Nähe des Slums, sodass die Kinder weiterhin zu Fuß zur Schule kommen können und bietet genügend Räumlichkeiten für die Klassenräume, die Küche und einen Aufenthaltsbereich für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen. Dieses Gebäude muss renoviert werden und die Kosten für Farben, Tafelfarbe, Toiletten, Wassertank, Notizbrett, Montagekosten werden nächstes Jahr vom Verein getragen (Photos zum Gebäude, siehe in der anliegenden Datei).

Zeitnah finden die wichtigen praktischen Prüfungen in den Jahrgängen 3, 4 und 5 statt. Dafür werden besondere Materialien benötigt. Die Kosten belaufen sich auf 300 € pro Jahrgang und werden vom Verein übernommen.

Im November hat im Kayole Slum schrecklicher Brand stattgefunden. Mehrere Hütten sind komplett runtergebrannt, zwei Kinder sind im Feuer ums Leben gekommen und mehrere Familien ohne Obdach. Zwei Schülerinnen der St. Joseph School sind direkt betroffen, da all ihr Hab und Gut ebenfalls durch das Feuer verloren ging. So wurden für diese Kinder ebenfalls neuen Schuluniformen, Schulbücher und Unterrichtsmaterialien angeschafft. Der Verein hat zudem mit finanziellen Mitteln geholfen, die Hütten wieder aufzubauen und die Familien mit den Nötigsten auszustatten.

George Makori bedankt sich sehr nachdrücklich für die Unterstützung und finanziellen Mittel, die den Kindern Bildung ermöglichen und den Angestellten einen sicheren Job.

Download
NEWSCHOOLPhotos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 655.1 KB

Und hier noch ein Video!

Download
Kenia1.mp4
MP3 Audio Datei 6.6 MB

Mai 2021: Alltag nach kleinen Ferien

Die St. Joseph School hat nach einigen freien Schultagen zwischen dem ersten und zweiten Semester im Jahr den Betrieb wieder aufgenommen. Die SchülerInnen haben neue Tische und Stühle aus Holz bekommen, die aus einer Spende finanziert wurden, da die alten Plastikstühlchen bereits sehr marode waren. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut (vor allem vor dem Hintergrund, dass sie zuhause meist gar keine Stühle als Sitzmöglichkeiten haben!). Auch das tägliche Essen hat einen hohen Stellenwert in ihrem Alltag, da es dies für sie außerhalb der Schule zumeist nicht regelmäßig gibt. Durch die Corona-Pandemie sind in Kenia die Preise für Lebensmittel gestiegen, so dass wir, um die Verpflegung weiter bereitstellen zu können, derzeit unsere finanziellen Zuwendungen aufstocken müssen. Zum Schluss noch ein paar Worte von George Makori, dem Schulleiter:

Here are photos of St. Joseph students getting breakfast and lunch at school from a short holiday. Thank you so much for supportung them with feeding programm.

Frohe Ostern 2021 aus Nairobi!

Dear Habari Kenya Members,

St. Joseph students, teachers and my family wishes you and your lovely family Happy happy Easter Holiday. In a special way we acknowledge your lovey support that have enabled us reach this far. Always you are in our thoughts and on our daily prayers for your good health.

Long live Habari Kenia!!

Once again Happy Easter holiday!

Best wishes

George for St.Joseph fraternity

Die St. Joseph School im Januar 2021- ein Bericht aus Nairobi

Download
George Makori berichtet aus der Schule - sein Bericht (in englischer Sprache) ist hier einsehbar.
GeorgeJanuar2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Die St. Joseph School ist wieder auf!

Seit dem 04.01.2021 sind die Schulen in Kenia wieder offen – damit hat auch die St. Joseph School ihren Betrieb wieder aufgenommen. Es war eine Riesenfreude für alle sich wiederzusehen, aber vor allem wieder lernen zu dürfen! Die Freude und der Elan der Kinder sind auf den Fotos links und unten gut zu erkennen – und auch die Lehrerinnen sind glücklich, nach so langer Pause unterrichten zu dürfen!

Auf den Fotos sind einige Ausschnitte aus dem normalen Schulalltag zu erkennen – mit Sportunterricht vor dem Tor der Schule, dem regulären Unterricht in der Klasse, das Händewaschen und die täglichen Essensausgabe. Alle Kinder müssen Mundschutz tragen, der natürlich von der Schule gestellt wird.

Während der Schulschließung sind die Kinder aus ihren Schuluniformen herausgewachsen bzw. die Kleidungsstücke waren durch den intensiven Gebrauch total zerschlissen.  Dank zweier größerer Spenden konnte der Habari Kenia Club den Kindern neue Uniformen und auch Sportausrüstung zur Verfügung stellen – sehr zur Freude aller!

 

Januar 2021

Weihnachtsgrüße aus Kenia

Dear Habari Kenya,

St. Joseph fraternity and my family is hereby very appreciative for your time, energy and the financial support you are giving these needy and poor slum children especially this 2020 academic year! In a special way we are proud of you and we always remember you on our daily prayers for God to protect you and give you stable and good healthy forever!

As we have approached this Christmas festive season. We Wish you, your family and your friends Merry, Merry Christmas and Happy Happy new year 2021!

We love you and always you are on our mind. God bless you abundantly! Long live Habari Kenya!!

Yours in Christ

George Makori

Dezember 2020

 

Situationsbericht aus Nairobi: Die St. Joseph School im Sommer und Herbst 2020

George Makori, der Schulleiter der St. Joseph School, hat uns allen einen Brief geschrieben, in dem er die Situation vor Ort schildert. Der Brief kann in einer übersetzten Version als pdf abgerufen werden. Es wird deutlich: Spendengelder sind dringend benötigt, hoch willkommen und sehr gut angelegt.

Seit Mitte Oktober wird Schritt für Schritt der Schulbetrieb aufgenommen - Prämissen auch hier: Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten (siehe Bilder links und unten).

Download
Situationsbericht Sommer/Herbst 2020
Brief2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.3 KB

Abstand - Abstand - Abstand!

Oktober 2020

Schule in Zeiten von Corona: Die prekären Lebensverhältnisse der Kinder werden verschärft

Auch in Kenia sind aufgrund der Corona-Pandemie derzeit alle Schulen geschlossen. Für die Kinder der St. Joseph School im Kajole-Slum bedeutet dies eine besondere Härte, denn sie lernen sehr gerne, auch weil sie wissen, dass die schulische Bildung ihre einzige Zukunftschance ist. Zudem ist die Schule ein sicherer und bestärkender Ort für sie, den sie meist zu Hause nicht haben. Auch die einzige warme Mahlzeit am Tag fällt für sie nun weg. Die Bilder (links und unten) wurden am letzten Schultag vor der verordneten Schließung aufgenommen.

 

 

 

 

Der Schulleiter George Makori hat für die Familien der Kinder Lebensmittel eingekauft und verteilt sie, damit die Kinder und ihre Angehörigen wenigstens das Nötigste haben, um durch die Krise zu kommen. Außerdem hat er für alle Seife und Wasser zum Händewaschen besorgt.

(April 2020)

Ausgezeichnet!

Am Ende des Schuljahres wird für die Pre-Primary 2 (vergleichbar mit unserem letzten Jahr im Kindergarten) der Übergang zur ersten Klasse gefeiert. Dabei müssen die Kinder (staatlich verordnet!) eine Prüfung ablegen (siehe ein Testergebnis unten). Für die Feier tragen die Kinder besondere Kleidung und es gibt ein „Festessen“ für alle – auch für die Angehörigen. Es feiert die gesamte Schule, da den Kindern auf diese Weise der Wert des Lernens deutlich gemacht werden soll. Die Absolventinnen und Absolventen sind mächtig stolz auf ihren Erfolg!

Kinder, die die Prüfung nicht geschafft haben, versuchen es einfach beim nächsten Mal erneut und dürfen trotzdem mitfeiern. Sie werden nicht getadelt, sondern dazu ermuntert, es wieder zu versuchen.

(Herbst 2019)

 

 

 

Im Foto links ist ein Testergebnis vorgestellt: Die Kinder können bereits lesen und veranschaulichen ihre Anworten mit Zeichnungen.

Foto oben: Es war besonders schön für die Besuchergruppe aus Deutschland, an der Feier im Herbst 2019 teilhaben zu können.

(Herbst 2019)


Sport in der Schule

Aufwärmen: Sportangebot für die Kinder der Schule vor der Schule. In der Schule gibt es keinen Platz für Bewegungs-spiele.

(Herbst 2019)

 


Unterricht in der jahrgangsübergreifenden Klasse

Die Kinder sind zwischen 2 und 5 Jahre alt. Der Umgang mit den Kindern ist für kenianische Verhältnisse einmalig. Gewaltlosigkeit, Respekt und ein Blick für die individuellen Stärken prägen die Lehrerinnen-SchülerInnen-Beziehung. Zum Schul-jahr 2019/2020 wurde diese Klasse als dritte Klasse neu eigerichtet und dafür eine weitere Lehrerin eingestellt.

(Herbst 2019)


Weihnachten 2018 in der St. Joseph School

Essensübergabe, die vor Weihnachten stattgefunden hat

Schulleiter George Makori besorgt von den Spendengeldern auch Lebensmittel, die er an die Familien der Schülerinnen und Schüler verteilt, damit sie über die Feiertage etwas zu essen haben, denn in diesen Tagen findet keine Schule statt und damit auch keine Essensmöglichkeit für die Kinder. Die Ausgabe erfolgt immer für kleine Gruppen, damit es kein Gerangel um das Essen gibt, was sonst aus der Not heraus sehr schnell passiert.

(Januar 2019)