Plätzchen verkaufen für den guten Zweck: Eine ehemalige Kollegiatin erzählt

Den Wunsch, durch ein Projekt Geld für die St. Joseph School zu sammeln, hatte ich schon länger. Jedoch fehlte mir eine entscheidende Idee und der Anstoß, einfach mal anzufangen. Den bekam ich dann durch ein Projektseminar (vom Bundesfreiwilligendienst) bei dem wir fiktive Projektideen so weit planen sollten, als würden wir sie umsetzen und verwirklichen. Das hat mir gezeigt, dass es einfacher ist als gedacht, ein Projekt zu planen und umzusetzen. Und weil Weihnachten vor der Tür stand, bot sich an, Plätzchen zu backen und zu verkaufen.

Auch in der Zukunft werde ich immer mal wieder kleine Projekte wie diese machen. Denn wenn man sieht wie viel man mit dem Geld erreichen kann, ist es die ganze Arbeit absolut wert!

 


Mitgliederversammlung 2018

Ende November 2018 wurde die Mitgliederversammlung des Habari Kenia Club e. V. durchgeführt. Das Protokoll dieser Sitzung schicken wir ihnen gerne zu – einfach eine Mail an info@habarikenia.de schicken.


Andrea Kuhl Stiftung Preisverleihung

Die Andrea Kuhl Stiftung ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der authentischen Selbstentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird jeweils ein Preis verliehen, der Projekten zugute kommt, die sich in besonderer Weise für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Im Jahr 2018 ist der Preis an die St. Joseph The Worker School verliehen und George Makori ist ein Preisgeld von 500 Euro übergeben worden. Jan Wende und Zehra Güngör haben auf der IMPART-Biennale die Schule vorgestellt und den Preis entgegengenommen (siehe Foto).

Professor Kuhl hat bereits im Juni 2018 das Oberstufen-Kolleg besucht und den am Workcamp teilnehmenden KollegiatInnen einen Vortrag mit dem Titel „Die Kraft aus dem Selbst: Beziehungserfahrungen im Kulturvergleich“ zur Reisevorbereitung gehalten, der alle Zuhörer sehr inspiriert hat.